Wärmepumpen - Ausführung von Computersimulationen

Allgemein

Technische Parameter der Wärmepumpen, Quellentemperaturen und Temperaturanforderungen der Heizung beeinflussen sich bei Wärmepumpenheizungen gegenseitig, so dass es schwierig ist, ohne eine Computersimulation Prognosen über das Betriebsverhalten und die Wirtschaftlichkeit der gesamten Heizungsanlage zu erhalten.
Mit WP-OPT© können Wärmepumpenheizungen praxisorientiert und benutzerfreundlich geplant und optimiert werden.

Simulationsprogramm WP-OPT©

Das Programm berechnet ausgehend von den Klimadaten am Gebäudestandort und dem Wärmebedarf des Hauses die benötigten Wärmemengen und momentanen Heizwassertemperaturen. Sperrzeiten im Tarif des Energieversorgers werden mit einem Korrekturfaktor berücksichtigt.
Die Warmwasserbereitung wird je nach Speichertyp und Temperaturanforderungen ebenfalls beachtet.
Es können verschiedene Wärmequellen (Horizontalabsorber, Erdsonde, Luft, Wasser, freier Temperaturgang) gewählt werden.

Entsprechend der technischen Parameter der Wärmepumpe wird in einem iterativen Verfahren mit Beginn der Heizperiode die Abkühlung der Wärmequelle durch den Wärmeentzug berechnet.
Bei Erdabsorberanlagen (horizontal oder Sonden) werden Eigenschaften des Bodens (Bibliothek mit 57 Bodenarten) sowie der Verlegesymmetrie berücksichtigt. Bei Soleanlagen wird noch der Wärmeübergang entsprechend der strömungstechnischen Eigenschaften sowie der Beschaffenheit von Frostschutzmittel, Absorberrohr und Erdreich einbezogen.
Je nach den momentanen Temperaturen von Heizwasser und Wärmequelle ergeben sich Laufzeiten und Stromverbrauch der Wärmepumpe. Laufzeiten, Stromverbrauch und Entzug werden aufsummiert und u.a. zur Berechnung der Jahresarbeitszahl verwendet.
Das Programm verfügt über zahlreiche Dimensionierungshilfen und Kontrollmechanismen.

Nähere Informationen zum Wärmepumpensimulationsprogramm WP-OPT© inclusive Demoversion finden Sie unter WP-OPT.de

Beim Kauf einer Wärmepumpe, Fußboden- oder Wandheizung bei der Fa. Reinhard Hönig werden Ihnen Schutzgebühren zur Angebotserstellung zurückerstattet. Bei mehrmaliger Umplanung erfolgt die Kostenerstattung nur einmal.
Bestandteil der Kosten sind nicht Ausschreibung, Bauleitung und Schulung. Diese werden gegebenenfalls gesondert berechnet. Entstehender Mehraufwand durch unvollständige oder fehlerhafte Unterlagen wird nach dem angegebenen Stundensatz in Rechnung gestellt.

Ra-Wärmepumpen